Amazon CEO: Kein Zwang zur Büroarbeit

In einem Interview sagte der Amazon CEO Andy Jassy, dass das Unternehmen nicht plane, Ihre Beschäftigten zu zwingen, ins Büro zurückzukehren.

„Wir haben keinen Plan, von den Leuten zu verlangen, dass sie zurückkommen“, sagte Jassy am vergangenen Mittwoch auf der Bühne der Code-Konferenz in Los Angeles. „Im Moment nicht. Aber wir werden adaptiv vorgehen, während wir lernen.“

Anfang 2020 wurden die Tech-Mitarbeitenden von Amazon angewiesen, von zu Hause aus zu arbeiten, um Infektionen zu vermeiden. Im Oktober sagte Jassy, dass er es den jeweiligen Managern überlasst, eine Entscheidung zu treffen, wie oft die Mitarbeitenden ins Büro kommen müssen, was das Gegenteil von dem ist, was er zuvor geplant hatte – eine “bürozentrierte Kultur”.

Jassy sagte, dass die meisten Mitarbeitenden am vergangenen Mittwoch in die physischen Büros zurückgekehrt sind und einige Tage von zu Hause aus arbeiten. Bestimmte Teams seien tendenziell häufiger im Büro, wie etwa die Hardware- oder Kreativabteilungen, während andere, wie etwa Ingenieure, weiterhin weitgehend remote arbeiten, fügte er hinzu.

„Ich denke, es gibt einige Dinge, die aus der Ferne schwieriger zu erledigen sind“, sagte Jassy. “Ich denke, es ist etwas schwieriger, aus der Ferne zu erfinden.”

Jassy hatte vorher gesagt, dass die Pandemie einen bleibenden Einfluss darauf haben könnte, wie Büro künftig genutzt werden. Er stellte fest, dass diese sich bereits auf die Einstellung von Mitarbeitenden bei Amazon ausgewirkt hat.  Heutzutage ist Amazon deutlich offener für Remote-Arbeit und wird Mitarbeitenden von jedem Standort aus rekrutieren, anstatt sich wie bisher nur auf Bereiche zu konzentrieren.  

Die Position, welche Amazon einnimmt, unterscheidet sich von einigen seiner Tech-Peers. So hatte Google im April damit begonnen, einen Großteil der Mitarbeitenden zu verpflichten, mindestens 3 Tage die Woche in den physischen Büros zu arbeiten. Dies führte zu einigen Gegenreaktionen bei Arbeitnehmenden, welche sich dem Mandat windersetzten. Und auch Apple forderte einen Großteil seiner Mitarbeitenden auf, ab diesem Monat an 3 Tagen in der Woche ins Büro zu kommen. 

Sehen Sie sich das vollständige Interview von CNBC mit Amazon-CEO Andy Jassy an


Teilen Sie Ihre Meinung zum Thema gern mit uns in den sozialen Netzwerken.


*Quelle: CNBC

Weitere Informationen:

Sie möchten erfahren, wie Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden im Homeoffice nachhaltig fördern können? 
Dann melden Sie sich gern bei uns. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.